TelefonSeelsorge Dresden feierte 30. Jubiläum und hat neuen Leiter

Am 30. Januar 2016 feierten ehrenamtlich und hauptamtlich Mitarbeitenende der TelefonSeelsorge Dresden ihr 30. Jubiläum – gemeinsam mit Kollegen, Trägern, Förderern und Freunden – in den Räumen der katholischen St. Petrus Gemeinde Dresden Strehlen.

Der bisherige Leiter der Dresdner TelefonSeelsorge, Herr Eckart König, wurde im Rahmen des Jubiläums in einem feierlichen Gottesdienst nach 25 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet und Herr Michael Heinisch als neuer Leiter beauftragt. Der Gottesdienst wurde gestaltet von Dekan Norbert Büchner und dem Direktor der Diakonie- Stadtmission Dresden, Pfarrer Christoph Stolte.

Der Förderverein dankte Herrn König für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf die Fortsetzung der Arbeit mit Herrn Heinisch.

Die Ökumenische TelefonSeelsorge Dresden begann am 2. Januar 1986 mit ihrem Dienst und war die erste Einrichtung dieser Art in der ehemaligen DDR. Kontinuität, Qualität und Anonymität zeichnen dieses niederschwellige Kontaktangebot besonders aus.
65 ehrenamtlich Mitarbeitende sichern derzeit  die 24-Stunden Rufbereitschaft. Im vergangenen Jahr nahmen sie insgesamt  ca. 20.000 Gespräche entgegen aus denen sich in 54% der Anrufe ein seelsorgerliches Gespräch ergab. Annahme, Entlastung und Ermutigung der Anrufenden stehen dabei immer im Vordergrund.

????????????????????????????????????

Beauftragung von Herrn Eckart König durch den Direktor der Diakonie-Stadtmission Dresden,  Pfr. Christoph Stolte.

????????????????????????????????????

Beauftragung von Herrn Michael Heinisch als neuer Leiter der TelefonSeelsorge Dresden durch Dekan Norbert Büchner und Pfr. Christoph Stolte.

????????????????????????????????????

Kerzen zum 30. Jubiläum der TelefonSeelsorge Dresden

© Fotos: Thomas Müller-Reichert